Kampagne für erste Urologie-Permanence in Zürich

Ohne Voranmeldung zum Facharzt? Bei Uroviva ist das seit der Eröffnung einer Permanence für Urologie möglich. Um die Zielgruppe auf dieses Angebot aufmerksam zu machen, hat Future Connection eine punktuelle Kampagne gemacht.

Blut im Urin, Mühe beim Wasserlassen oder eine Blasenentzündung: Wer mit solchen Problemen konfrontiert ist, will rasch behandelt werden – 7 Tage die Woche. Mit der Eröffnung der ersten Urologie-Permanence in Zürich wird eine entsprechende Angebotslücke geschlossen. Die Permanence für Urologie ist eine unkomplizierte Anlaufstelle zur Erstbeurteilung und Erstbehandlung von urologischen Notfällen oder für eine Zweitmeinung ohne Voranmeldung und langer Wartezeit.

Betroffenen die Angst nehmen
Das Zielpublikum der Permanence besteht vorwiegend aus älteren Personen aus dem Grossraum Zürich. Laut Uroviva suchen diese meist Rat, weil sie Angst vor einer Krebserkrankung haben und rasch Gewissheit wollen. Genau darauf spielt die Kampagne von Future Connection mit der Botschaft «Die neue Permanence für Urologie sorgt für Erleichterung.» an.

Um potentielle Kunden bestmöglich zu erreichen, wurden Plakate im Umfeld von Apotheken und S-Bahn-Stationen, Dispenser in Trams und Werbe-Stopper vor der Permanence eingesetzt. Eine Landingpage, auf die alle analogen Werbemittel verweisen, sorgt zudem für ausführliche Informationen und dafür, dass auch digital affine Kunden den Weg zur Permanence finden.

Kommunikation, Marketing und PR
Future Connection begleitet Uroviva seit 2011 bei der Konzeption, Gestaltung und Umsetzung sämtlicher Kommunikationsmittel sowie bei Kampagnen und PR-Arbeit zur Bekanntmachung des Uroviva-Netzwerkes.

> Alle News

Sie planen eine Kampagne oder brauchen einen verlässlichen Partner für PR-Arbeit? Gerne unterstützen wir Sie dabei und beantworten Ihre Fragen bei einem persönlichen Gespräch. Jetzt Kontaktanfrage senden!

Jobs